Auto-Speichern / Auto-Wiederherstellung

From Wiki-WindPRO
Jump to: navigation, search

Zur deutschen Hauptseite | Alle deutschsprachigen Seiten


windPRO erstellt regelmäßig Zwischenspeicherungen des aktuellen Projekts. Dies geschieht vor jeder Berechnung sowie bei einigen anderen Gelegenheiten. Um häufige Unterbrechungen des Arbeitsflusses zu vermeiden, wird maximal alle 3 Minuten zwischengespeichert.

Sollte ein Programmabsturz auftreten, so wird windPRO beim nächsten Start anbieten, die Wiederherstellungs-Datei zu laden.

Wenn beim Programmabsturz mehrere gleichzeitig laufende windPRO-Instanzen in Mitleidenschaft gezogen wurden, sieht das entsprechende Fenster so aus:

DE BASIS Grundlagen (2.1).png

Wiederherst.: Lädt die Wiederherstellungsdatei. Es kann nur ein Projekt gleichzeitig wiederhergestellt werden.

Löschen: löscht die Wiederherstellungs-Datei. In diesem Fall ist es später nicht mehr möglich, die Datei zu retten.

Ignorieren: Startet windPRO, ohne eines der Projekte zu laden. Die Meldung kommt beim nächsten Start erneut.


Wenn nur eine windPRO-Instanz betroffen war, startet windPRO mit diesem Fenster:

DE BASIS Grundlagen (2.2).png


Neben den automatisch erzeugten Wiederherstellungsdateien haben Sie weiterhin stets die Möglichkeit, den vorletzten manuell gespeicherten Zwischenstand zu laden ( Menü ProjektÖffnen → Dateityp windPRO-Projektbackup [*.~wXXp] ).


Gezieltes Terminieren von windPRO

Eine nicht mehr reagierende windPRO-Instanz kann von einer zweiten Instanz aus (die auch extra dafür geöffnet werden kann) über Menü WerkzeugeAndere windPRO-Sitzung beenden terminiert werden. Der Projektname der zu terminierenden Instanz wird angezeigt.

Alternativ kann der Windows-Taskmanager verwendet werden; bei diesem sind allerdings ggf. mehrere laufende windPRO-Instanzen schwer zu unterscheiden.