Bericht Produktionsanalyse

From Wiki-WindPRO
Jump to: navigation, search

Zur deutschen Hauptseite | Alle deutschsprachigen Seiten
Der Bericht Produktionsanalyse zeigt bei METEO-, ATLAS-, WAsP interface- und PARK-Berechnungen eine sektorweise Aufschlüsselung der Produktion sowie weitere Kennwerte. Welche Kennwerte genau verfügbar sind, hängt ab vom verwendeten Modul, der verwendeten Datenbasis und ob es sich um einen kumulierten oder einen Einzel-WEA-Bericht handelt.

Standardmäßig wird der Bericht in PARK-Berechnungen kumuliert für den ganzen Windpark ausgegeben. Über die Darstellungsoptionen lassen sich einzelne WEA auswählen, für die der Bericht erstellt werden soll.

Energie Berichte ProdAn DarstOp.png


Einzelergebnisse

Rauigkeitsabhängige Energie: Bei Windstatistik-PARK, WAsP- und ATLAS-Berechnungen die Energie, die alleine auf Basis der Rauigkeit ermittelt wurde. Bei METEO-Berechnungen wird die gleiche Zeilenbeschriftung verwendet, dort stehen die Werte aber lediglich für die auf Basis der vorliegenden Winddaten ermittelte Produktion. Bei Scaler-PARK-Berechnungen wird die gleiche Zeilenbeschriftung verwendet, dort gibt die Zeile aber die Produktion inklusive der Terraineffekte (Hindernis-, Orographieeffekt) wieder.

-Minderung durch Hindernisse (nicht bei METEO und Scaler-PARK; sonst nur wenn Hindernisseffekte vorliegen): Hindenis-Verluste in der jeweiligen Richtung. Positive Zahlen sind Verluste. Taucht oben in [MWh] auf, weiter unten in [%] der Sektorproduktion.

+Zunahme/Abnahme durch Hügel (nicht bei METEO und Scaler-PARK; sonst nur wenn Hügeleffekte vorliegen): Positive Zahlen sind Zugewinne (durch Hügellage), negative Verluste (durch Tallage). Taucht oben in [MWh] auf, weiter unten in [%] der Sektorproduktion.

-Minderung durch Parkwirkung (nur bei PARK): Wake-Verlust in der jeweiligen Richtung. Positive Zahlen sind Verluste. Taucht oben in [MWh] auf, weiter unten in [%] der Sektorproduktion.

Resultierende Energie: Summe der darüber liegenden Zeilen - Gesamtproduktion im Sektor


Spezifische Energie [kWh/m²]: Berechnete Produktion pro Quadratmeter Rotorkreisfläche

Spezifische Energie [kWh/kW]: Berechnete Produktion pro Kilowatt Generatorleistung

Sektorweise Verteilung (nicht bei Scaler-PARK; alt: Windrichtungsabhängige Verteilung): Anteil der Produktion im Sektor

Ausnutzungsgrad (nicht bei Scaler-PARK): Anteil der Bruttowindenergie im Sektor, die von der WEA in elektrische Energie umgewandelt werden kann. Das physikalische Maximum liegt bei ~59%. In der Praxis werden niedrigere Werte u.a. erreicht, weil die Effizienz der WEA nach Erreichen der Nennleistung stark abnimmt. Bei gleicher Rotorkreisfläche erhöhen größere Generatoren den Ausnutzungsgrad, kleinere verringern ihn. Für Starkwindstandorte wird dieser Wert deutlich niedriger sein als für Schwachwindstandorte, deshalb kann die Zahl nicht dazu herangezogen werden, Standorte miteinander zu vergleichen, sie kann jedoch verwendet werden, um unterschiedliche WEA-Typen zu vergleichen.

Betriebsdauer pro Sektor (nicht bei Scaler-PARK): Anzahl Stunden, die die WEA pro Jahr in einem Sektor in Betrieb ist. Gezählt werden Stunden ab der Einschaltwindgeschwindigkeit der WEA. Diese Angabe ist relevant, um die meteorologisch wahrscheinliche Schattenwurfdauer zu berechnen, da es hierfür nicht von Bedeutung ist, ob eine WEA sich schnell oder langsam dreht.

Äquivalente Volllaststunden: Die Anzahl Stunden, die die WEA bei Nennleistung arbeiten müsste, um die Produktion im Sektor zu erreichen.


Nur bei Einzel-WEA-Berichten:

Die folgenden Zeilen beschreiben die Windverhältnisse am Standort in Nabenhöhe, unabhängig vom WEA-Typ:

  • A-Parameter, k-Parameter, Mittlere Windgeschwindigkeit (nicht bei Scaler-PARK)
  • Freie mittlere Windgeschw., Wake-reduzierte mittlere WG (nur bei Scaler-PARK)
  • Häufigkeit (beide)


Leistungsdichte [W/m²] (nicht bei Scaler-PARK): Bruttowindenergie pro Quadratmeter Querschnitt (unabhängig von WEA-Produktion)


Beispiel: Modul METEO mit Weibulldaten, Einzel-WEA

Energie Berichte ProdAn METEO.png