WEA-Typ im Katalog anlegen

From Wiki-WindPRO
Jump to: navigation, search

Zur deutschen Hauptseite | Alle deutschsprachigen Seiten

EMD bemüht sich, den WEA-Katalog von windPRO aktuell zu halten, trotzdem kann ein WEA-Typ aus verschiedenen Gründen fehlen bzw. später als erwartet eingepflegt werden.

So stellen Sie sicher, dass die benötigten Daten tatsächlich nicht verfügbar sind:

  • Führen Sie eine Online-Aktualisierung des Katalogs durch (windPRO-Berechnungsfenster --> Menü Aktualisierung; alternativ: WEA-Katalog --> Menü Aktualisieren)
  • Wenn es sich um einen älteren Typ handelt: Prüfen Sie im WEA-Katalog die Gesamtliste. Nicht für jeden Hersteller ist ein Hersteller-Suchprofil hinterlegt.


In vielen Fällen sind WEA noch nicht im Katalog enthalten, weil noch keine belastbaren Daten vorliegen. Die Anwender verlassen sich auf die Angaben im WEA-Katalog von WindPRO, deshalb vermeiden wir es soweit wie möglich, vorläufige Daten aufzunehmen, die der Hersteller Ihnen aber eventuell bereits unter Vorbehalt zur Verfügung gestellt hat.

Neuen WEA-Typ erzeugen

Um einen neuen WEA-Typ selbst anzulegen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Öffnen Sie den WEA-Katalog
  • Wählen Sie aus dem Menü WEA --> Neu
  • Geben Sie im folgenden Fenster auf dem Register Basisdaten mindestens die folgenden Daten ein:
    • Hersteller (kann auch manuell eingegeben werden, wenn er nicht in der Liste enthalten ist)
    • Nennleistung[1]
    • Rotordurchmesser
    • Wählen Sie aus dem Ausklappmenü am unteren Fensterrand die Quelle:
      • USER oder
      • [Ihr Firmenname] internal
  • Alle anderen Felder sind fakultativ, Sie sollten diese aber ausfüllen, wenn Sie die benötigten Informationen haben

Speichern Sie die WEA (Menü WEA).


ACHTUNG: Wir empfehlen dringend, den vorgeschlagenen Dateinamen um ein Anwenderkürzel, z.B. die Initialen, zu ergänzen. So vermeiden Sie, dass die Datei überschrieben wird, falls der WEA-Typ später seitens EMD mit dem selben Namen ergänzt wird.


Je nachdem, was für Berechnungen Sie machen möchten, geben Sie zusätzlich noch die folgenden Informationen ein:

SHADOW

  • Register Basisdaten
    • Maximale Blatttiefe
    • Blatttiefe bei 90% Radius


Alle Energie-Berechnungen: Leistungskennlinien

  • Register Detaildaten
    • Knopf Neu --> Leistungskennlinie

Für weitere Informationen siehe Bearbeiten einer Leistungskennlinie


DECIBEL oder NORD2000: Schalldatensätze

  • Register Detaildaten
    • Knopf Neu --> Schallwerte

Für weitere Informationen siehe Bearbeiten von Schalldaten


PHOTOMONTAGE, ANIMATION oder 3D-ANIMATOR

  • Register Detaildaten
    • Knopf Neu --> Visual

Für weitere Informationen siehe Bearbeiten von Visualisierungsdaten


eGRID

  • Register Detaildaten
    • Knopf Neu --> eGRID

Für weitere Informationen siehe Bearbeiten von elektrischen Daten


Detaildatensätze importieren

Detaildatensätze für alle Datengruppen (Leistungskennlinie, Schall, Visualierung, EGrid) können auch aus anderen, früher gespeicherten *.wtg-Dateien importiert werden.

  • Register Detaildaten → entsprechenden Typ ausklappen → Rechtsklick → Importieren → relevante Datensätze auswählen


Anmerkungen

  1. Die hier angegebene Nennleistung ist auf Berichten zur Energieberechnung (METEO, WAsP interface, ATLAS, PARK) die Bezugsgröße zur Ermittlung des (siehe Kapazitätsfaktors (Jahresnutzungsgrads))