Lasten - Anhang VII: Weiterbetrieb nach 20 Jahren - Lifetime extension DNVGL-ST-0262 (2016)

From Wiki-WindPRO
Revision as of 15:38, 6 September 2021 by Gudrun (Talk | contribs)

Jump to: navigation, search

Zur deutschen Hauptseite | Alle deutschsprachigen Seiten

Viele WEA in Deutschland und auch international nähern sich dem Ende der typischen Auslegungs-Lebensdauer von 20 Jahren. Die Betriebsdauer dieser WEA kann in vielen Fällen verlängert werden, die Anforderungen dazu sind national - oder sogar regional - etwas unterschiedlich, basieren aber immer auf Kombinationen aus Inspektionen der WEA mit Modellrechnungen. An einer internationalen Richtlinie zum Weiterbetrieb, IEC 61400-28 "Through life management and life extension of wind power assets", wird noch gearbeitet. Derzeit existieren international Richtlinien von DNV-GL und UL sowie in Deutschland die BWE „Grundsätze für die Durchführung einer Bewertung und Prüfung über den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen (BWP) an Land“. Die Lebensdauerberechnungen in LOAD RESPONSE ab windPRO 3.5 basieren auf „DNVGL-ST-0262 Lifetime extension of wind turbines“, einer prägnanten, frei verfügbaren Richtlinie [27], die sowohl die theoretischen Ermüdungsberechnungen als auch Hinweise zur Inspektion umfasst. Ziel der Analyse in windPRO ist eine schnelle und effiziente Möglichkeit zu bieten, das strukturelle Potenzial einer Lebensdauerverlängerung abzuschätzen, bevor aufwändige Inspektionen und detaillierte Untersuchungen beauftragt werden. Die Begutachtung der WEA vor Ort ist allerdings immer notwendig und kann durch Ermüdungsberechnungen nur flankiert, nicht ersetzt werden.


Weitere Themen: