Berechnungen - Grundlagen

From Wiki-WindPRO
(Redirected from Darstellungsoptionen)
Jump to: navigation, search
Zur deutschen Hauptseite | Alle deutschsprachigen Seiten


Übersicht

Im Modulfenster sind die windPRO-Berechnungsmodule aufgelistet. Die meisten Typen von Berechnungen werden gestartet, indem das jeweilge Modul im Modulfenster doppelt angeklickt wird (alternativ: Einfachklick auf den grünen Pfeil davor).

Bei den Modulen, bei denen die Berechnung auf eine andere Weise gestartet wird, erscheint ein Hinweis, wie dies geschieht. Bei den anderen Modulen wird ein Fenster geöffnet, in dem weitere Berechnungsspezifische Eingaben getätigt werden können.

Nach Start und Abschluss der Berechnung erscheinen die Berechnungsergebnisse als baumartig untergliederte Liste von Einzelberichten im Berechnungsfenster und können eingesehen und ausgedruckt werden.

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (126).png

Abhängig von der Art der Berechnung werden zwei oder mehr Berichte erzeugt. Die Zeile mit dem Berechnungsnamen – Hier PARK – ist die Kopfzeile der Berechnung. Wenn Sie der Berechnung einen Namen geben, erscheint dieser ebenfalls in der Kopfzeile. Nach der Kopfzeile folgen die Berichte, hier ist der erste Bericht das Hauptergebnis,dann folgen weitere Detailberichte.

Wenn eine Berechnung einmal durchgeführt wurde, bleibt sie so lange unverändert erhalten, bis sie neu berechnet wird ( Kontextmenü Kopfzeile --> Berechnen ). Die Berechnungen werden also nicht automatisch aktualisiert wenn sich die Eingangsdaten des Projekts ändern. So können verschiedene Projektstände innerhalb eines Projekts dokumentiert werden.

Ausnahmen von der Regel der Unveränderbarkeit einer Berechnung sind:

  • Bei der Anzeige eines Berichts wird stets das aktuell gewählte Koordinatensystem im Projekt verwendet.
  • Über Kontextmenü Kopfzeile --> Umbenennen kann der Name, die Beschreibung und - für einige Berechnungstypen - wenige berechnungsspezifische Informationen auf den Berichten geändert werden.

Sie können eine komplette Berechnung kopieren, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Berichtsüberschrift (Hier: BASIS) klicken und aus dem erscheinenden Menü Duplizieren auswählen. Eine Kopie der Berechnung einschließlich der Berechnungs- und Berichtseinstellungen wird am Ende der Berechnungsliste angefügt. Wenn Sie später das Parklayout ändern, können Sie die Kopie erneut berechnen lassen, so dass Sie dann zwei unterschiedliche Berechnungsberichte vorliegen haben, einen für die erste Konfiguration und einen für die zweite.

Ansicht und Druck eines Berichts mit Standardeinstellungen

Um die Voransicht eines Berichts mit Standard-Darstellungsoptionen auf dem Bildschirm anzuzeigen, Doppelklicken Sie auf den Bericht.

Oben im Voransichtsfenster finden Sie folgende Steuerelemente:

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (127).png

Die Bedienelemente im Einzelnen:

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (128).png Navigation: Wenn ein Bericht aus mehreren Seiten besteht, blättern Sie mit den Pfeil-Schaltflächen zu den anderen Seiten oder wählen Sie die Seitenzahl direkt an (Drücken Sie nach Eingabe einer Seitenzahl die <Tab>-Taste).

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (129).png Vergrößerung: Mit den Lupen-Schaltflächen vergrößern oder verkleinern Sie die Darstellung auf dem Bildschirm. Mit den beiden anderen Schaltflächen können Sie die Seite so darstellen, dass die Seitenbreite oder die gesamte Seite ins Fenster passt. Sie können auch einen Zoomfaktor direkt anwählen (10-200%; Drücken Sie nach Eingabe eines Zoomfaktors die <Tab>-Taste).

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (130).png In Datei speichern: Mit der Disketten-Schaltfläche können Sie eine Seite in den Formaten *.pdf, *.wmf sowie den Grafikformaten *.bmp und *.jpg abspeichern. Beachten Sie, dass für die Grafikformate (*.bmp/jpg) der Zoomfaktor der Darstellung auf dem Bildschirm dafür ausschlaggebend ist, in welcher Qualität die Seite gespeichert wird. Für optimale Qualität wählen Sie 200%-Zoom. Wenn Sie beim Speichern eine Fehlermeldung erhalten, dann reicht ihr Grafikspeicher nicht aus. Reduzieren Sie die Zoom-Stufe schrittweise. Es kann auch sinnvoll sein, den Rechner neu zu starten, da dann der Grafikspeicher aufgeräumt wird. *.jpg-Dateien sind optimiert dafür, kleinteilige gescannte Karten und Fotos darzustellen. Sie komprimieren diese sehr gut, haben aber immer einen Qualitätsverlust zur Folge. *.bmp-Dateien speichern verlustfrei, benötigen aber viel Speicherplatz.

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (131).png In Zwischenablage kopieren: Ermöglicht Einfügen in ein Grafikprogramm, z.B. für Nachbearbeitung und Speicherung in weiteren Grafikformaten. Über die Zwischenablage können Sie Seiten auch direkt in eine Textverarbeitung oder ein anderes Windows-Programm kopieren. Bei der Benutzung der Zwischenablage gilt allerdings wie beim Speichern, dass der gewählte Zoomfaktor auf dem Bildschirm die Qualität der Kopie bestimmt.

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (132).png Drucken: Diese Schaltfläche öffnet das Drucken-Fenster (Kapitel 2.5.6.5)

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (134).png Verlassen: Verlässt die Seiten-Voransicht.


Darstellungsoptionen für einen einzelnen Bericht

Rufen Sie das Kontextmenü eines Berichts (nicht der Kopfzeile!) auf und wählen Sie Darstellungsoptionen. Das Fenster unten erscheint (je nach gewähltem Bericht kann es anders aussehen).

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (137).png

Ergebnisse in Datei schreiben: Erzeugt eine oder mehrere Dateien, z.B. im ASCII- oder Shape-Format, mit denen Sie die Berechnungsergebnisse in externen Programmen weiterverwenden können, z.B. ArcGIS oder Excel.

Sprache des Berichts: Wenn Sie Lizenzen für zusätzliche Berichtssprachen erworben haben, können Sie die Sprache hier auswählen. Stellen Sie gegebenenfalls ein, dass die Sprache für die gesamte Arbeitssitzung oder als Standardsprache, d.h. bis zur nächsten Änderung, verwendet wird.

Einstellungen...: Hiermit können die aktuellen Einstellungen des Fensters als Standard für zukünftige Berechnungen (auch in anderen Projekten) gespeichert werden. Dies bezieht sich auf die Sprache und die meisten Einstellungen auf der rechten Seite. Ausgenommen ist die Wahl der Karte sowie die von Berichten für Einzel-WEA, da diese sich in unterschiedlichen Projekten unterscheiden. Im Fenster Drucken/Ansicht/Darst.Optionen (s.u.) ist auch die Auswahl der Berichte auf der linken Seite einbezogen.

Die Berichtsstandards werden als Datei gespeichert unter C:\ProgramData\windPROx.x\Data\reportsetup.xml und können auch auf andere Rechner übertragen werden.

ACHTUNG: Die Unteroption Standard löschen löscht alle Standardeinstellungen für Berichte, nicht nur die des aktuellen Fensters.

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (138.1).png


Auf der rechten Seite des Fensters findet sich eines oder mehrere Register, je nach Berichtstyp.

Das Register Karte erscheint immer dann, wenn eine Karte auf dem Bericht erscheinen soll. Dies kann eine kleine Übersichtskarte sein, bei der die Darstellungsoptionen eingeschränkt sind, oder eine Karte, die über die gesamte Berichtseite geht.

Auswahlmöglichkeiten bestehen (von oben nach unten):

Karte: Hier können Sie aus den mit dem Projekt verbundenen Karten auswählen

Maßstab/Größe: Standardeinstellung ist Automatisch. windPRO sucht bei dieser Einstellung nach dem nächsten gängigen Maßstab, in dem alle Objekte, die in der Berechnung verwendet wurden, dargestellt werden können. Weitere Optionen sind Maßstab eingeben und Eckkoordinaten eingeben.

Mitte: Die Standardoption Automatischzentriert die Karte auf die Mitte aller darzustellenden Objekte. Diese Option ergänzt sich mit der Standardeinstellung für Maßstab/Größe. Weiter Optionen sind: Standortzentrum bei Berechnung, Standortzentrum aktuellund Koordinaten.

Qualität Karten: Siehe Kartenqualität

Weiter unten kann angewählt werden, welche Objekte auf der Karte erscheinen sollen (dies entfällt bei kleinen Übersichtskarten). Mit der Schaltfläche BASIS Projektierung ImExport Berechnung (138).png neben jeder Objektklasse können Sie weiterhin wählen, wie die jeweilige Objektklasse dargestellt werden soll.

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (139).png

Die möglichen Einstellungen sind größtenteils selbsterklärend.

Das Symbol kann skaliert und zusätzlich eine minimale und maximale Größe festgelegt werden.

Allen Symbolen zuordnen übernimmt die getätigten Einstellungen für alle Objektklassen.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Symboleinstellungen für eine Objektklasse ändern, so wirkt sich dies auf alle Kartenausdrucke in dieser Berechnung aus.

Sie können direkt vom Fenster Darstellungsoptionen den entsprechenden Bericht auf dem Bildschirm ansehen (Schaltfläche Voransicht) oder Drucken. Mit OKverlassen Sie das Fenster unter Annahme der getätigten Änderungen. Wenn Sie das Fenster mit Abbrechen verlassen, werden sämtliche getätigte Änderungen verworfen – dies gilt auch, wenn Sie bereits über Drucken Ausdrucke mit den Änderungen angefertigt haben!

Drucken/Ansicht/Darstellungsoption für alle Berichte einer Berechnung

Um alle Berichte einer Berechnung von einem Fenster aus einzurichten und auszudrucken, wählen Sie Kontextmenü Kopfzeile --> Drucken/Ansicht/Darst.optionen .

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (141).png

Es ist den Darstellungsoptionen eines Einzelberichts sehr ähnlich, aber auf der linken Seite findet sich eine Liste der Einzelberichte in der Berechnung (hier neun PARK-Berichte). Wenn links ein Bericht angeklickt wird, so dass er blau hervorgehoben ist (hier: Produktionsanalyse), so werden auf der rechten Seite die dazugehörigen Darstellungsoptionen angezeigt und können geändert werden. Mit dem Häkchen neben den Berichtsnamen können Berichte von der Darstellung auf Bildschirm oder Drucker ausgenommen werden. Die Schaltflächen Voransicht und Drucken geben die ausgewählten Einzelberichte auf Bildschirm oder Drucker aus.


Tabellensortierung auf Berichten

Für den Bericht Hauptergebnis jeder Berechnung kann die Sortierung der Tabellen und die Bezeichnungen der Objekte eingestellt werden. Diese werden auf den anderen Berichten der jeweiligen Berechnung analog angewandt.

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (142).png

Als Standard ist die Sortierung nach Reihenfolge der Eingabe angegeben, d.h. die Objekte innerhalb einer Tabelle werden in der Reihenfolge aufgeführt in der sie in windPRO eingegeben wurden und so durchnummeriert.

Als weitere einfache Option kann die Anwenderkennung als Sortierkriterium ausgewählt werden, dabei spielt es keine Rolle ob Sie als Anwenderkennungen Buchstaben, Zahlen oder eine Kombination aus beidem gewählt haben. Objekte, die keine Anwenderkennung haben, stehen in der Tabelle oben in der Reihenfolge ihrer Eingabe in windPRO.

Soll nach der Systemkennung (s. u.) oder sollen unterschiedliche Objekttabellen nach unterschiedlichen Kriterien geordnet werden, so muss im oberen Bereich des Fensters Mehr Optionen angeklickt werden. Daraufhin erscheinen im unteren Bereich für jeden Tabellentyp Ausklappmenüs, in denen das gewünschte Sortierkriterium ausgewählt werden kann. Im oberen der zusätzlichen Menüs (Sortierung für alle Objekte) lässt sich zum einen bestimmen, dass die Systemkennung für alle Tabellen verwendet werden soll. Alternativ kann hier auch gewählt werden, dass die Ordnung für jede Tabelle Individuell angegeben werden soll.

Druckereinrichtung

Wenn Sie windPRO anweisen, etwas auszudrucken, kommen Sie zunächst zum Fenster unten (Je nachdem, wo im Programm Sie den Druck gestartet haben, kann es geringfügig anders aussehen und andere Optionen bieten).

BASIS Projektierung ImExport Berechnung (143).png

Mit der Schaltfläche Setup gelangen Sie in den Windows-Druckerauswahldialog, in dem Sie zwischen den verschiedenen, auf Ihrem Rechner installierten Druckern wählen und die Druckoptionen für diese einstellen können (Wenn Sie einen neuen Drucker installiert haben, sollten Sie danach erst windPRO neu starten, sonst erscheint der Drucker evtl. nicht in der Auswahl oder wird nicht angesprochen). Konsultieren Sie zu Problemen hier Ihre Windows- oder Druckerdokumentation.

Auf der linken Seite des Fensters können Sie zwischen Drucker, Voransicht oder Datei wählen.

Drucker schickt den Bericht direkt zum Drucker.

Voransicht Die Erzeugung der Voransicht erfolgt auf Basis des unter Setup eingestellten Druckertreibers. Ändern Sie im Voransichtsfenster den Druckertreiber erneut, kann dies zu unerwarteten Ergebnissen führen.

Datei ermöglicht das Speichern Ihres Berichts als Datei. Neben den oben beschriebenen Speicherformaten gibt es hier zusätzlich die Möglichkeit, *.prn-Dateien zu speichern.

Eine *.prn-Datei enthält exakt die Daten, die ansonsten an den Drucker geschickt worden wären. Dies ist z.B. nützlich, wenn Sie bei einem Dienstleister (Copy-Shop o. ä.) Großformate ausdrucken möchten. Besorgen Sie vom Dienstleister den Druckertreiber des Großformat-Druckers und installieren Sie diesen auf Ihrem Rechner. Drucken Sie dann die Datei in eine *.prn-Datei und senden Sie diese an den Dienstleister, damit dieser sie auf Papier ausdrucken kann.


Siehe auch

  • Projektübergreifende Berichtseinstellungen: Menü OptionenOptionen → Register Berichte