Lösungen: WAsP Installation und Lizenz

From Wiki-WindPRO
Jump to: navigation, search

Zur deutschen Hauptseite | Alle deutschsprachigen Seiten


Tauchen bei einer Energieberechnungen Fehlermeldungen mit Bezug auf WAsP auf, so prüfen Sie bitte die folgenden Punkte:


Finden Sie heraus, welche WAsP-Version Sie besitzen.

WAsP ist eine eigenständige Software, die von DTU hergestellt wird. EMD darf die WAsP-Software im Auftrag von DTU vertreiben. Wenn Sie WAsP über EMD erworben haben, dann kann EMD Ihnen Auskunft darüber geben, welche WAsP-Version Sie erworben haben. Wenn Sie das Programm direkt von DTU erworben haben, gibt es für EMD keine Möglichkeit, das herauszufinden. In diesem Fall überprüfen Sie bitte Ihre Rechnungen, wenden Sie sich an Ihren Einkauf oder kontaktieren Sie DTU direkt über wasp@dtu.dk.


Prüfen Sie, ob WAsP auf Ihrem Rechner installiert ist.

Überprüfen Sie im Windows-Startmenü unter Alle Programme, ob eine Programmgruppe WAsP vorhanden ist. Wenn nicht, finden Sie die zu Ihrer erworbenen WAsP-Version passenden Installationsdateien auf der Download-Seite von DTU und installieren Sie diese, bzw. lassen Sie sie installieren, wenn Sie keine Administratorrechte auf Ihrem Rechner haben.

Achtung: Für Versionen bis WAsP 10.2 muss neben dem Programm auch ein spezieller Lizenzmanager installiert werden ("WAsP Licensing System Standard", mindestens Version 3.00, auf der Download-Seite der jeweilgen WAsP-Version zu finden).


WAsP muss auf Ihrem Rechner lizenziert sein.

WAsP 11/12:

Starten Sie die WAsP-Software über das Windows-Startmenü. Wenn binnen einiger Sekunden eine Meldung "WAsP is not licensed on this machine" erscheint, muss die Lizenzierung durchgeführt werden. Hierfür benötigen Sie einen Software-Lizenzschlüssel, der Ihnen beim Kauf der Software von DTU zugeschickt wurde. Es handelt sich in der Regel um eine Datei des Namens WAsP*****.lic. Der Lizenzschlüssel wird üblicherweise von der Email-Adresse wasp@dtu.dk versandt.

EMD kat keine Möglichkeit, auf Ihren Lizenzschlüssel zuzugreifen, auch nicht wenn Sie WAsP über EMD bestellt haben. Wenn Sie den Lizenzschlüssel nicht finden können, wenden Sie sich mit Ihrer DTU-Kundennummer bitte an wasp@dtu.dk.


WAsP 10, WAsP 9, WAsP 8, WAsP 7:

Frühere WAsP-Versionen verfügen über einen Hardware-Schutz (Dongle). Es gibt unterschiedliche Versionen, wie WAsP-Dongles aussehen können, meistens ähneln Sie aber der folgenden Abbildung. Zusätzlich zum Hardware-Dongle benötigen Sie einen Freischaltcode, den Sie beim Kauf von DTU auf einem DIN-A4-Blatt (ggf. auch als PDF) erhalten haben. EMD kat keine Möglichkeit, auf Ihren Freischaltcode zuzugreifen, auch nicht wenn Sie WAsP über EMD bestellt haben. Wenn Sie den Freischaltcode nicht finden können, wenden Sie sich mit Ihrer DTU-Kundennummer bitte an wasp@dtu.dk.

DE WAsP-Dongle.jpg

Stellen Sie bitte zunächst noch einmal sicher, dass das "WAsP Licensing System" in der aktuellsten Version installiert ist. Stecken Sie dann den Dongle an einen freien USB-Port Ihres Rechners und warten Sie, bis er beginnt, rot zu leuchten. Starten Sie dann den WAsP-Lizenzmanager (Windows-Startmenü --> Alle Programme --> WAsP --> Licensing). Geben Sie in die entsprechenden Felder den Lizenznamen und den Freischaltcode ein.

Achtung: windPRO 3.2 und höher sind nicht mehr automatisch mit Version vor WAsP 11 kompatibel (Auswahl ausgegraut). Wenn Sie eine ältere WAsP-Version verwenden möchten, installieren Sie zuerst dieses Tool.


WindPRO muss mit der korrekten WAsP-Version verknüpft sein

Starten Sie WindPRO und laden Sie ein beliebiges Projekt. Im Berechnungsfenster finden Sie im Bereich "Daten und Modelle" rechts eine Liste der existierenden WAsP-Versionen. Die WAsP-Versionen, die mit einem grünen Punkt versehen sind, sind auf Ihrem Rechner lizenziert. Die WAsP-Version, die zur Verwendung in windPRO ausgewählt ist, ist fett gedruckt. Um die zu verwendende WAsP-Version zu ändern, doppelklicken Sie auf die gewünschte Version und wählen Sie sie im folgenden Fenster aus.

Siehe auch

  • WAsP 11 not found issue (Englisch)
  • WAsP-Downloadseite mit Links zum Softwaredownload sowie zum Installations- und Aktivierungs-Guide. Ein Link zu Prä-WAsP12-Versionen findet sich auf der rechten Seite ("Previous versions")


Zur deutschen Hauptseite | Alle deutschsprachigen Seiten