Sensitivität

From Wiki-WindPRO
Revision as of 17:14, 23 December 2019 by Robin (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Zur deutschen Hauptseite | Alle deutschsprachigen Seiten


Unter Sensitivität wird bei Energieberechnungen verstanden, wie stark die Produktion auf eine Veränderung der mittleren Windgeschwindigkeit reagiert.

Die Sensitivität wird bei unterschiedlichen Energieberechnungs-Methoden unterschiedlich ermittelt.


Berechnungen mit Windstatistik

Um die Sensitivität zu ermitteln, wird eine zusätzliche Berechnung mit um 1% reduzierter Windgeschwindigkeit (A-Parameter) durchgeführt. Der daraus resultierende Ertragsverlust wird als Senstivität ausgegeben.


Berechnungen mit Scaler

Hier wird prinzipiell ähnlich vorgegangen, die Reduktion von 1% auf die Windgeschwindigkeit wird aber auf jeden Zeitschritt angewandt und der Ertragsverlust aggregiert.


[Expland] anklicken für Versionen vor windPRO 3.3

Windstatistik: 1% angehobene Windgeschwindigkeit → Ertragszugewinn wird als Senstivität ausgegeben.

Scaler: Verwendung der mittleren Windgeschwindigkeit und einem k-Parameter von 2 (Rayleigh-Verteilung).